Jürgen Drews gilt als Urgestein der deutschen Popmusik. Wie nur wenige prägt die Ikone schon über Jahrzehnte das Pop- und Schlagergenre. Die Erfolgsgeschichte des deutschsprachigen Schlagers ist mit der Karriere des Sängers, Komponisten und Produzenten Jürgen Drews eng verbunden. In diesem Jahr (genau am 2.April) wurde der gutaussehende Kultstar unglaubliche 75 Jahre alt. Dabei ist er nicht nur im Herzen jung geblieben, auch äußerlich sind dem agilen Sänger mindestens zwei Dekaden nicht anzusehen. Dennoch steht Jürgen Drews zu seinem runden Geburtstag.

 

Foto: Moritz Künster
Foto: Moritz Künster

Ob Schlagermove in Hamburg, die Olé-Stadionshows (für die er auch die offizielle Hymne beisteuert, die ungezählten TV-Auftritte oder das montägliche Stelldichein in seinem Kultbistro in Santa Ponsa: Jürgen Drews ist ein Phänomen, eine Institution. Doch all der Glamour kommt nicht von ungefähr, es ist das Ergebnis harter Arbeit, sein Erfolgsgeheimnis lässt sich so herunterbrechen: Was er anpackt, packt er richtig an. Seine 50 Jahre andauernde Karriere hat viele Auf und Abs erlebt, es gab Glücksmomente und ungeahnte Wendungen. Eins gab es allerdings nie: Stillstand.